Bilderserie "Nur Engel dürfen dick sein - Frühstück mit Vortrag"

Nur Engel dürfen dick sein Frühstück mit Vortrag 09.03.19 Gasthaus Lüdeke Bis auf den letzten Platz ausgebucht war unser diesjähriges "Frühstück mit Vortrag". 150 Landfrauen, davon war auch ein Fördermitglied dabei, genossen das reichhaltige Frühstück. Dieses Mal gab es kein Frühstückstbuffet. Das Team um Jan Lüdeke hat uns liebevoll die Tische eingedeckt und uns mit reichlich Köstlichkeiten verwöhnt. Vor dem Frühstück führte unsere Plattdeutsche Theatergruppe (mit Christine Iburg, Thea Meineke, Mariechen Dopmann und Edith Zimdars) unter der Leitung von Brigitte Heineke das Stück "Na, wo hebbt ji denn de olle Schateken" auf. Bei diesem sehr unterhaltsamen Stück blieb kein Auge trocken, das Gelächter und der Applaus waren entsprechend groß. Antje Balters, Referentin, Autorin, Übersetzerin und Lektorin unterhielt uns nach dem Frühstück mit ihrem Vortrag "Nur Engel dürfen dick sein….." - von Schönheitswahn und wahrer Schönheit. Bis vor ca. 100 Jahren galten dünne Frauen als krank, ärmlich und schwach. Heute ist das leider ganz anders. Je dünner desto erfolgreicher, schöner und idealer. Doch wer will das neue "Ideal" wirklich. Durch die Medien wird uns suggeriert, nur wer dünn ist ist auch in. Kaum jemand denkt darüber nach, dass alle Fotos, die uns in den Medien und auf Werbeplakaten aufgezeigt werden, bearbeitet sind. Keine Frau sieht in Wirklichkeit so "perfekt" aus. Antje Balters sagt, dass uns schon in unserer Kindheit eingeredet wird, das, wenn wir schlank und schön sind, sind wir auch annehmbar. Wir alle kennen bestimmte Situationen in unserem Leben z.B. als letzte in eine Mannschaft gewählt zu werden oder ein Spruch unserer Eltern (auf dem Foto ist dein Gesicht zu dick, der Rock ist zu kurz für deine Beine usw.). Solche Situationen verfolgen uns leider (manchmal unbewusst) unser Leben lang. Männer haben es da sehr viel leichter als Frauen. Bestes Beispiel ist der Tag am Strand. Frau braucht Tage um einen neuen Bikini oder doch lieber Badeanzug zu finden. Und am Ende liegt sie doch wieder mit großem Pareo oder Saunatuch umwickelt am Strand und er zeigt schamlos und selbstbewusst seinen dicken Bauch. Wichtig ist es uns anzunehmen, wie wir sind. Uns selber zu lieben und uns selber nicht nur auf die Äußerlichkeiten zu reduzieren. Mehr von Antje Balters gibt es auf ihrem Blog „DAS KLEINE IST AUCH SCHÖN“ auf ihrer Homepage www.antjebalters.de zu lesen.

Nur Engel dürfen dick sein - Frühstück mit VortragNur Engel dürfen dick sein - Frühstück mit VortragNur Engel dürfen dick sein - Frühstück mit VortragNur Engel dürfen dick sein - Frühstück mit VortragNur Engel dürfen dick sein - Frühstück mit VortragNur Engel dürfen dick sein - Frühstück mit VortragNur Engel dürfen dick sein - Frühstück mit VortragNur Engel dürfen dick sein - Frühstück mit VortragNur Engel dürfen dick sein - Frühstück mit VortragNur Engel dürfen dick sein - Frühstück mit VortragNur Engel dürfen dick sein - Frühstück mit VortragNur Engel dürfen dick sein - Frühstück mit VortragNur Engel dürfen dick sein - Frühstück mit VortragNur Engel dürfen dick sein - Frühstück mit VortragNur Engel dürfen dick sein - Frühstück mit VortragNur Engel dürfen dick sein - Frühstück mit VortragNur Engel dürfen dick sein - Frühstück mit VortragNur Engel dürfen dick sein - Frühstück mit VortragNur Engel dürfen dick sein - Frühstück mit VortragNur Engel dürfen dick sein - Frühstück mit VortragNur Engel dürfen dick sein - Frühstück mit VortragNur Engel dürfen dick sein - Frühstück mit Vortrag

Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderserie zu starten.