Traumgärten gesucht und gefunden

Per Fahrrad von "Garten zu Garten" - 37 Biker'Innen waren dabei

Endlich war es soweit. Nach langer „Corona-Pause“ durften wir LandFrauen endlich wieder auf Tour gehen. Und so starteten wir, bei traumhaftem Wetter, von Bassum aus unsere Gartentour.

Unser Weg führte als Erstes nach Osterbinde, zum Garten von Angelika und Alfred Rozenvalds, die uns schon erwarteten. Nachdem Alfred uns viele interessante Infos zur Geschichte des Hauses gegeben hatte, durften wir Ihr Gartenparadies entdecken. Versteckt hinter dem Wohnhaus, fanden wir eine wundervolle grüne Oase, mit verschlungenen Wegen, efeuberanktem Laubengang, selbstgestalten Deko –Elementen, kleine Sitzecken und gemütliche Plätzchen. Einfach schön – wir wären noch gerne geblieben.

Weiter ging es über Schorlingborstel und Albringhausen in Richtung Hallstedt. Unser Ziel: Der Garten von Ingrid und Heinrich Seelhoff. Heinrich erzählte uns, wie aus der ehemaligen Schweineweide ein wundervoller Garten entstanden ist. Rundum mit einer Hecke aus Kirschlorbeer eingefasst, schaut man auf eine weitläufige, gepflegte Rasenfläche, durch die sich viele rotgepflasterte Wege schlängeln. Liebevolle Details, wie z.B. die naturgewachsene Laube mit dem lauschigen Sitzplatz – eine schöne Idee - oder der mit Rosen und Clematis berankte Rosenbogen. Unzählige Lavendelbüsche ergänzen die Beete. Der hintere Teil des Gartens steht ganz im Zeichen von Genuss. In 2 Hochbeeten und einem kleinen Kartoffelacker wächst von Salat, Gemüse und Kräutern alles was gesund und schmackhaft ist.

Zur Stärkung aller ging es weiter zum Hallstedter Göpel. Birgit Meyer-Borchers, Christine Iburg und Jutta Bäker bewirteten uns LandFrauen und verwöhnten mit frischgebrühtem Kaffee, köstlichem Butterkuchen und erfrischender Joghurt-Frucht-Torte – alles gebacken von Christine Iburg -. Einfach nur lecker…. Unsere nächste Etappe führte uns nach Neubruchhausen zum 3. Garten. Über eine Treppe gelangten wir in den tiefliegenden Garten und hatten von dort einen traumhaften Blick auf die schön angelegten Beete und auf den Teich mit den unzähligen Seerosen. Das gemütliche Plätzchen am Rande des Teiches lädt zum Verweilen ein und man kann von hier so manchem Froschkonzert lauschen. Eine Seite des Gartens ist ganz dem Gemüse gewidmet, hier wachsen Stangenbohnen, Heilkräuter und viele verschieden Beerensträucher. In den Hochbeeten findet man Salat, Möhren, Kartoffeln und vieles mehr.

Weiter ging es dann in den Garten von Gerda und Joachim Lüdeke. Verborgen hinter dem Haus konnte man nicht erahnen, was uns hier alles erwartete: Etwas ganz Seltenes sind die vielen pinkfarbenen Orchideen auf der Rasenfläche: das gefleckte Knabenkraut, eine besonders geschützte Pflanze. Beidseitig viele schöne Beete mit Stauden und Rhododendron. Der hintere Teil des Gartens wird durch einen herrlichen Teich, bewachsen mit riesigen Funkien, begrenzt. Hier, am schattigen Sitzplatz, kann man die Seele baumeln lassen. Aber es geht noch weiter über eine Brücke – hier fließt die Hache - in ein kleines verwunschenes Wäldchen. Und mit etwas Glück entdeckt man einen Dachs, die haben es sich hier nämlich gemütlich gemacht.

Jeder schöne Tag geht einmal zu Ende. Wir haben tolle Gärten entdeckt, jeder so individuell, wie seine Eigentümer, haben uns viele Ideen, Eindrücke und Inspirationen für unsere eigenen Gärten mitgenommen. Es hat Spaß gemacht, da waren sich alle LandFrauen einig.

Die schönen Gartenbilder (in unserer Bildergalerie zu bewundern) wurden von Alfred Rozenvalds mit seiner Kamera festgehalten.

Sabine Nörmann

___________________________________________________________________________

Unser Jahresprogramm 2021 liegt vor.

Viele interessante Veranstaltungen sind trotz Corona geplant

Liebe LandFrauen und Fördermitglieder! Das vergangene Jahr hat uns allen viel abverlangt und auch dieses Jahr wird eine Herausforderung, die wir aber voller Zuversicht anpacken werden. Wir haben ein Programm von Mai bis Dezember für euch zusammengestellt und freuen uns auf die gemeinsamen Aktivitäten mit euch. Sollte eine Veranstaltung doch kurzfristig nicht möglich sein, werden wir euch rechtzeitig informieren.

Eure Vorsitzende Birgit Meyer-Borchers

___________________________________________________________________________

Neuer "Besucherrekord" auf unserer Homepage

Im vergangenen Jahr haben insgesamt 29.565 Interessierte unsere Homepage besucht. Das sind im Vergleich zum Vorjahr rund 3.500 Besuche mehr, was darauf schließen lässt, dass unser Vereins-Konzept auf breiter Basis ankommt. Darauf können wir durchaus stolz sein.

___________________________________________________________________________

Der neue Newsletter des NLV liegt vor

Hier der Wortlaut zur Info:

Liebe Leser*innen,

der NLV bietet einen Online-Austausch zur Corona-Impfung an, freut sich über den Anstieg des Frauenanteils bei der LWK, sammelt mit einer Petition 15.500 Unterschriften für ein Schulfach "Ernährungs- und Verbraucherbildung", startet mit der Vortragsreihe "Hingehört!" und äußert sich zu den Bestimmungen des erneuten Lockdowns. Wir wünschen eine kurzweilige Lektüre unseres Newsletters 1/2021!

"Impfen ist ein wichtiger Baustein!"

Bei einem Online-Austausch des NLV zur Corona-Schutzimpfung, klärte Virologin Melanie Brinkmann über die Gefahr durch die Mutation des Corona-Virus auf und ging auf die Fragen der knapp 90 Teilnehmenden ein. Mehr lesen

Frauenquote bei der LWK übertroffen

Die Kammerversammlung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen hat sich mit insgesamt 60 Frauen neu konstituiert. Bisher betrug der Frauenanteil in der Kammerversammlung 20 Prozent. Die jüngste Novelle des Kammergesetzes enthält auf Initiative der LandFrauen eine Frauenquote von 30 Prozent.

15.500 Unterschriften für ein Schulfach „Ernährungs- und Verbraucherbildung“

Der NLV hat rund 15.500 Unterschriften für ein Schulfach „Ernährungs- und Verbraucherbildung“ in Niedersachsen gesammelt. „Das Ergebnis führt die Dringlichkeit unseres Anliegens deutlich vor Augen“, sagt Elisabeth Brunkhorst, NLV-Präsidentin.

Auftakt zur Vortragsreihe "Hingehört!"

In der Online-Vortragsreihe „Hingehört!“, veranstaltet vom Niedersächsischen LandFrauenverband Hannover (NLV) und vom Niedersächsischen LandFrauenverband Weser-Ems (NLF), dreht es sich an acht aufeinanderfolgenden Terminen rund um das Thema „Demokratie“. Den Auftakt zur Vortragsreihe machte Prof. Heldt mit Ihrem Vortrag „Was heißt eigentlich Demokratie und wie kannst du dich einbringen?“.

Bestimmungen des aktuellen Lockdowns gehen erneut zulasten vor allem der berufstätigen Elternteile

Die Kurzfristigkeit der Bestimmungen im Betreuungsbereich ist ein Faktor, der die betroffenen Elternteile überfordert. Dass das öffentliche Leben heruntergefahren werden muss, steht für den NLV außer Frage. „Wir vermissen jedoch Maßnahmen, die einen zweiten Lockdown besser vorbereitet hätten“, sagt NLV-Präsidentin Elisabeth Brunkhorst.

Geschäftsstelle des Niedersächischen LandFrauenverbandes Hannover e. V. Karmarschstraße 43 30159 Hannover

Telefon: 0511 3539600 Fax: 0511 35396015 nlv@landfrauen-nlv.de www.landfrauen-nlv.de www.facebook.de/LandFrauenNLV

_________________________________________________________________________